Home
Aktuelles
Angebote
Anmeldung
Tanzlehrerinnen
   Katharina Eberstein
   Lesbischer Paartanz
   Partnerinnenwechsel
   Rollenwechsel
Tanzen gehen
Einblicke
Kuba
Gastangbote
Links
AGB
Vermietung
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Nicht was wir tanzen ist entscheidend, sondern wie!

Partnerinnenwechsel - "Es ist einfach bunter"

Traditionell soll Paartanz für Paare sein. Hier braucht frau jedoch keine feste Partnerin, um in den Genuss des Paartanzens zu kommen. Sie geht mutig allein oder auch zu zweit oder zu mehreren in den Kurs und kommt schnell und auf unkomplizierte Weise mit verschiedenen Frauen in Kontakt.
Wenn frau mit verschiedenen Frauen tanzt, verfeinert sie ihre nonverbale Kommunikationsfähigkeit, die Körpersprache. Durch den Partnerinnenwechsel lernen Frauen auch voneinander. Denn jede bewegt sich anders, jede bringt andere Vorerfahrungen und Vorstellungen mit und spricht auch andere Seiten in einer selbst an. Desweiteren bleibt das Figuren-Repertoire größer, denn jede Tanzpartnerin erinnert sich an etwas anderes. Vor allem lernt frau "wirklich" zu führen und zu folgen, denn es werden nicht eingefahrene Abläufe reproduziert, ("nach der Figur machen wir immer die Figur"). Es bleibt überraschend und erfordert eine wachsame nonverbale Kommunikation, um Figuren einzuleiten und umzusetzen.
Wenn zwei nicht miteinander können, lassen sie es einfach sein oder probieren es ein anderes Mal wieder. In einer Gruppe sind garantiert welche dabei, mit denen es sich gut tanzen lässt.
Da Paartanz vorzüglich geeignet ist, um unterschwellige Konflikte ans Tageslicht zu bringen, kann der Partnerinnenwechsel für Liebespaare regelrecht eine Erleichterung bedeuten: frau beißt sich nicht fest, verstrickt sich nicht und wird toleranter.
Nach einiger Zeit entsteht in den Kursen häufig ein "Wir-Gefühl", Hemmungen mit "Fremden" zu tanzen werden abgebaut - frau "kann mit jeder" und hat so dann überall eine enorme Auswahl an Tanzpartnerinnen.

"Ich fänd es langweilig immer mit der Gleichen zu tanzen. Beim Partnerinnenwechsel lernt man besser tanzen, bleibt flexibel und lernt natürlich seine Mittänzerinnen besser kennen. Ich finde es toll, dass hier "Paartanz" nicht den Pärchen vorbehalten bleibt, sondern, dass man als Single mit verschiedenen Tänzerinnen tanzen und Spaß haben kann. Es entsteht eine ausgelassene Atmosphäre dadurch. Nur auf eine Partnerin fixiert zu sein finde ich blöd. Was macht man wenn die verhindert ist? Da musst Du dann gleich zu Hause bleiben.
Es ist auch so schön als Gruppe auszugehen und dann mit allen Mal zu tanzen. Paartanz ist doch eine besondere Art, Kontakt mit einer Anderen aufzunehmen, sich aufeinander einzustellen, sich selbst und andere nonverbal kennenzulernen. Das tut mir gut und bedeutet mir viel. Mein Eindruck ist, dass wir uns durch dieses flexible Konzept als Gruppe wahrnehmen und mit der Zeit auch eng zusammengewachsen sind."

   Tanzgutschein